Netzwerk, Austausch, Finanzen -

für Gründer und junge Unternehmen in der Region.

Das alternative level up-Gründungsglossar.

Gute Glossare zum Thema Gründung gibt es wirklich genug. Wenn du also wissen willst, ob Business Angel in den Himmel kommen oder der Deckungsbeitrag dich tatsächlich auch im Winter warmhält, dann schau zum Beispiel bei Gründerlexikon nach - da werden diese Begriffe erklärt. Unser level up-Gründungsglossar soll nicht erklären, was sowieso schon überall erklärt wird - stattdessen wollen wir mit ein paar wesentlichen Begriffen klar machen, was bei deinem Gründungsvorhaben ausschlaggebend sein kann. Also klick dich durch ...


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Achselzucken

Automatismus bei absoluter Ahnungslosigkeit. In Gründungssachen eher kontraproduktiv. Kann minimiert werden, wenn du ein wenig auf unserer level up-Homepage stöberst oder mal bei Startpunkt57 reinschaust.

Angstschweiß

Tritt normalerweise vor oder während wichtiger Termine und Entscheidungen zum Vorschein - weitestgehend geruchlos, aber dennoch sichtbar. Solltest du dir abgewöhnen, ist nämlich überhaupt nicht nötig: Unternehmer haben keine Angst und Gründer sowieso nicht!


Banker

Dame oder Herr auf der anderen Seite des Tisches. Trifft in der Regel Entscheidungen darüber, wie dir bei der Finanzierung deines Projektes am besten geholfen werden kann. Ist darüber hinaus aber auch generell ein guter Ratgeber in Sachen Unternehmensgründung, weil Banker sehr häufig und sehr lange mit Unternehmen zu tun haben. Deshalb: keine Angst vor Bankern. Das sind auch nur Menschen und vor allem hilfreiche Partner für dich.

Beirat / Mentor

Wesentlicher Bestandteil von level up. Wenn du Interesse daran hast, dein Gründungsvorhaben mit unserer Hilfe weiterzubringen, hast du die Möglichkeit, mit einem level up-Beirat oder Mentor zusammenzuarbeiten. Die Beiratsmitglieder und Mentoren sind gestandene Unternehmer, erfolgreiche Gründer und level up-Experten, die dir als Partner mit Rat und Tat zur Seite stehen und dir bei der Umsetzung helfen.

Beteiligung

Alternative Form der Kapitalbeschaffung für dein Unternehmen - hat im Gegensatz zum klassischen Darlehen den Vorteil, dass jemand an deiner Seite ist und dich berät. Wird auch von level up angeboten - und zwar vom Siegerlandfonds, der Tochtergesellschaft der Sparkasse Siegen.

Bilanzschönfärberei

Auch bekannt als "Schönrechnen". Passiert häufig, wenn du der Bank, dem Kapitalgeber oder anderen Entscheidern deine Idee schmackhaft machen willst. Der innere Rechenschieber schaltet dann sehr schnell auf "positives" Zahlenwerk, insbesondere bei zu erwartenden Umsätzen. Solltest du gar nicht erst zulassen! Es gilt: Bleib bei allen Rechenbeispielen realistisch. Eine konservative Finanzplanung, die vom Worst Case ausgeht, führt eher zu positiven Überraschungen als die Umsatz-Fata-Morgana, mit der du deine Idee verkaufen willst.

Bore-Out

Wenig bekanntes Gegenteil von Burn-Out, kommt häufig dann vor, wenn dich dein gegenwärtiger Job unterfordert oder langweilt. Solltest du darunter leiden, dann denk doch mal über Gründung nach! Wie das geht, erfährst du hier.

Businessplanphobie

Nachvollziehbare Angst vor Geschäftsplänen, taucht meist dann auf, wenn man sich "zu viel" informiert hat und jetzt nicht mehr weiß, was alles in den Businessplan rein muss und vor allem in welcher Form. Probates Gegenmittel: unser EDV-Tool, den SmartBusinessPlan nutzen. Oder einfach mal einen deiner level up-Berater fragen.


Ehrlichkeit

Eine wichtige Eigenschaft des Gründers und Unternehmers. Hilft vor allem bei der Gestaltung von Businessplänen und bei Entscheidungsprozessen mit Kapitalgebern. Setzt Ehrlichkeit zu dir selbst voraus.


Finanzplanung

Nicht zu vernachlässigender Bestandteil im Businessplan, darüber hinaus die Existenzgrundlage für deine Geschäftsidee. Wie die aussehen sollte, besprichst du am besten direkt mit einem unserer level up-Berater. Weiteren Input erhältst du hier.

Freudentanz

Wichtiger Bestandteil des Unternehmerdaseins, sollte eigentlich ritualisiert sein: Immer, wenn dir in deinem Gründungsvorhaben ein weiterer Meilenstein gelungen ist, solltest du ihn aufführen.


Genie und Wahnsinn

Liegen gerade bei Gründungsvorhaben eng beieinander. Das eine kann nicht ohne das andere: Wenn du eine wahnsinnige Geschäftsidee hast, solltest du dich ganz schnell mit den Genies in Verbindung setzen, die dir bei der Umsetzung helfen (siehe Abschnitt Banker). Wenn du wiederum eher das Genie bist und dir noch ein bisschen unternehmerischer Wahnsinn fehlt, dann klick dich durch die verschiedenen Themenrubriken unserer Homepage. 

Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)

Zeigt auf, wann du mit Gewinnen in welcher Höhe rechnest. Sprich: Wenn die Aufwendungen von dem Geld, das du mit deinem Unternehmen einnimmst, abgezogen werden, bleibt der Gewinn über. Sollte in jedem guten Businessplan drin sein und vor allem realistisch ausgearbeitet werden. Wie das geht, erörterst du am besten mit einem Steuerberater oder unserem Beraterteam


Herr im Anzug (Dame auch)

Siehe auch "Banker" - meistens die entscheidende Person am anderen Ende des Tisches, zeichnet sich durch offene Ohren und kluge Ratschläge aus. Solltest du immer dann zu Rate ziehen, wenn du dir bei Details zu deinem Gründungsvorhaben nicht sicher bist.


Idee

Grundlage jeder starken Gründung. Muss nicht zwangsläufig genial sein, aber zumindest so überzeugend, dass sich die Gründung lohnt. Einfacher Feldtest: Erklär sie deinen Freunden und deiner Familie. Wenn keine kritischen Fragen kommen, dann solltest du die Gründung angehen. Am einfachsten mit uns natürlich!

Inspiration

Wichtigstes Futter für dein Vorhaben! Du kannst nun mal nicht alles wissen und auch nicht alles alleine stemmen, deshalb lass dich immer wieder mal inspirieren. Schau dir Erfolgsgeschichten anderer Selbstständiger an, frag nach, wie andere es geschafft haben, und lass dir Tipps geben (siehe "Banker" und "Herr im Anzug").

Investition

Geld, das du für deine Gründung definitiv brauchst. Selbst wenn deine Geschäftsidee noch so einfach umzusetzen ist: Du wirst finanzielle Mittel brauchen, um dein Gründungsvorhaben in die Tat umzusetzen. Vom Kugelschreiber über das Mitarbeitergehalt bis hin zur Reinigung deines Büros - das alles bedarf erst mal einer Investition. Wo du die nötigen Mittel herbekommst: Nimm mit uns Kontakt auf. Wir finden eine Lösung, die zu dir passt.


Jury

Nicht das Sammelsurium an Geschmackspolizisten, das du aus den diversen Casting-Shows kennst, sondern eine Gruppe erfahrener Praktiker und level up-Experten, die zum Beispiel dein Geschäftsmodell kritisch unter die Lupe nehmen und dir sagen, was du besser machen kannst. Diese Fachleute laden dich gerne ein und freuen sich auf den Austausch mit dir.


Kaffee

Grundnahrungsmittel der meisten Gründer - hilft dir, die ersten spannenden und schlaflosen Nächte zu überstehen. Sollte übrigens auch bei den unternehmerischen Ausgaben berücksichtigt sein!

Kredit

Auch Darlehen genannt - gute Möglichkeit, das Gründungsvorhaben zu finanzieren und die ersten Monate zu überbrücken. Sollte in der Finanzplanung deines Businessplans berücksichtigt sein. Was du genau dafür brauchst, bespricht dein persönlicher Berater mit dir. 


Leidenschaft

Grundlegender Antrieb eines erfolgreichen Unternehmers. Sollte schon bei der Gründung rüberkommen, denn neben den notwendigen Zahlen, Daten und Fakten steht und fällt deine Idee immer auch mit dem Herzblut, das du investierst.

Liquidität

Nicht unbedingt Kaffee, Rotwein und Bier, sondern eher die Geldmittel, die dir für deine Gründung zur Verfügung stehen. Solltest du genau planen und vor allem auch im Vorfeld mit den richtigen Ansprechpartnern durchgehen - zum Beispiel mit unseren level up-Berater.

Milchmädchenrechnung

Siehe "Bilanzschönfärberei", "Finanzplanung" und "Zahlenspiele". Die Milchmädchenrechnung kommt immer dann zum Vorschein, wenn im Businessplan irgendwelche aus der Luft gezauberten, gewürfelten oder erfundenen Zahlen stehen. Das Risiko solltest du auf keinen Fall eingehen - lieber sauber, ehrlich und streng rechnen, als später auf die Nase fallen. Wenn du dich mit dem Zahlenwerk eines Unternehmens noch nicht so gut auskennst, lohnt es sich immer, jemanden zu Fragen, der so was im Blick hat. Unsere level up-Berater zum Beispiel.


Mut

Jede Gründung ist immer auch ein Risiko. Risiko einzugehen, setzt Mut voraus. Andererseits ist es heute einfacher denn je, ein eigenes Unternehmen zu gründen: Wenn du eine gute Idee hast und dein Businessplan überzeugen kann, ist das immerhin schon mal die halbe Miete. Wenn du selbst von deiner Sache überzeugt bist, dann ist die Gründung auch keine Mut-Sache mehr. Und wenn du dir von uns noch die Tipps und Ratschläge einholst, kann zumindest bei der Gründung nicht mehr viel schiefgehen. Also trau dich und sprich frühzeitig mit uns über deine Pläne! Wir interessieren uns für dich.


Netzwerk

Hat hier bei uns nichts mit W-LAN zu tun, sondern mit echten Menschen, die dir mit Tipps und Ratschlägen zur Seite stehen und dadurch die eine oder andere Tür öffnen. Netzwerke tun sich zum Beispiel auf, wenn du Kontakte zu erfahrenen Unternehmern nutzt oder Veranstaltungen von Startpunkt57 besuchst, die mit dem Schwerpunkt deines Vorhabens oder mit den besonderen Herausforderungen in der Unternehmensführung zu tun haben. Ebenso bieten dir die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen klasse Möglichkeiten zum Austausch und zur aktiven Mitgestaltung der Region. Als Sparkasse Siegen sind wir selbst Mitglied in diesen Netzwerken und engagieren uns dort gemeinsam mit zahlreichen anderen Unternehmern und Institutionen.


Plan B

Gibt's in zwei Varianten: Entweder du bist angestellt und hast einen Plan B in Form einer Geschäftsidee. Dann mach dich zu uns auf, und wir schauen gemeinsam, ob sich die Gründung lohnen kann. Oder: Du bist bereits Unternehmer und hast neue Ideen, die du in die Tat umsetzen willst. Auch dann wollen wir darüber gerne mit dir ins Gespräch kommen.


Risiko

Größter Hinderungsgrund bei Geschäftsideen. Solltest du abklopfen, bevor es an die Gründung geht - zum Beispiel mit einem guten Businessplan oder direkt im Beratungsgespräch mit unserem level up-Team.


Selbstbewusstsein

Wird gerne als eine der wichtigsten Eigenschaften eines Unternehmers gesehen. Hat man in Gründungssachen vor allem dann, wenn man sich der Risiken bewusst ist (siehe "Risiko"), eine wasserdichte Finanzplanung aufgestellt (siehe "Finanzplanung") oder im Austausch und durch Feedback von außen ein realistisches Bild von den eigenen Stärken und Begrenzungen gewonnen hat. Denn: "Selbstbewusstsein" kommt von "sich über sich selbst bewusst sein".

Sicherheit

Gegenteil von Risiko. Kommt spätestens nach den ersten Gesprächen mit Experten, Bankern und Beratern. Kannst du dir zum Beispiel etwas schneller verschaffen, wenn frühzeitig mit uns über deine Pläne sprichst - auch wenn es noch nicht um Zahlen und Konten geht. Siehe auch "Selbstbewusstsein" und "Risiko".

Spaß

Sollte bei der ganzen Gründungssache auf keinen Fall verloren gehen. Klar, je tiefer du in die Materie eindringst, desto schneller wirst du feststellen, dass Gründung eben auch viele Faktoren beinhaltet, die vordergründig keinen Spaß machen können. Zum Beispiel die Liquiditätsplanung in deinem Businessplan oder die Behördengänge, um dein Unternehmen anzumelden. Andererseits: Wie viel Spaß solche Pflichtaufgaben machen, hängt irgendwie auch immer mit dir selbst zusammen. Wir bei level up sind der Meinung, dass Gründung allen Beteiligten Spaß machen sollte - deshalb schaffen wir mit dir gemeinsam die Voraussetzungen dafür.


Umsatz

Die ersten Einnahmen aus deinem Geschäft. Kommt gerade am Anfang später, als du denkst - weil dein Laden natürlich erst mal Anlaufzeit braucht. Deshalb ganz wichtig: bereits in der Planungsphase berücksichtigen, dass der Umsatz a) nicht von alleine und b) nicht sofort kommt.


Versicherungen

Ja, es gibt eine Versicherungswelt neben Bernd Stromberg, die auch für dich als Existenzgründer wichtig ist. Welche Risiken es gibt und welche du auf andere übertragen kannst, sagt dir nicht Bernd Stromberg, sondern unsere Berater (siehe auch "Risiko").

Vertrauen

Basis jedes Geschäfts und auch jeder Gründung. Du solltest Vertrauen in deine Idee, deinen Businessplan und dein Unternehmen haben. Wenn das nicht der Fall ist, sprich mit uns darüber. Umgekehrt möchten auch wir dir vertrauen und wünschen uns, dass du uns Vertrauen schenkst. Deshalb sind uns Offenheit, Ehrlichkeit und Fairness im Umgang miteinander sehr wichtig.


Zahlenspiele

Siehe "Bilanzschönfärberei", "Milchmädchenrechnung" und "Finanzplanung". Dein Businessplan sollte sich nicht nur auf die Idee, sondern auch auf das Zahlenwerk stützen. Wenn du dabei Hilfe brauchst, dann kontaktier uns. Auch unser kostenfreies EDV-Tool, der SmartBusinessPlan kann dir dabei eine Orientierung sein.

Zeit

Wird bei Gründungen häufig unterschätzt! Alles braucht seine Zeit, auch die Gründungsphase. Bis der Businessplan rund, die Finanzierung geklärt und der erste Umsatz erwirtschaftet ist, vergeht eine ganze Menge Zeit - und die muss man finanziell irgendwie überbrücken. Mach dir also darüber im Vorfeld auch Gedanken und sprich frühzeitig mit uns, damit weder du noch wir unter Zeitdruck Lösungen entwickeln brauchen.

level up-Erfolgsstorys: Hier findest du Beiträge über erfolgreiche Gründer.